imageNachdem mein neuer Stecher und ich schön essen waren und ich wieder mal kein Dessert bestellt habe, wusste er ganz genau welche Art von Nachtisch ich später noch haben wollte. Zuhause angekommen gingen wir ins Badezimmer und fingen direkt an los zu ficken. Wir konnten unsere Geilheit einfach nicht mehr verbergen. Ich legte mich hin und er schob mir ungebremst seinen harten Prügel in die Fotze. Mit heftigen Stößen besorgte er es meiner Spalte geil und ich fing laut an zu stöhnen. Er war dabei gnadenlos und knallte immer wieder mit voller Wucht seinen geilen Schwanz in mein Fotzenloch während er dabei genüsslich an meinen kleinen festen Titten knetete. Nachdem meine Spalte schon fast wundgefickt war, wollte ich nun endlich meinen Nachtisch haben! Also rein mit dem Schwanz ins Maul und ablutschen heißt es. Es dauert auch nicht lange und die leckere Sacksahne schießt aus seiner Kuppe direkt in meinen Mund! Hier klicken